IHK-Regionalforum Afrika Schwarzwald-Baar-Heuberg: Gesundheitswirtschaft in West- und Ostafrika

26.10.2023, 10:00 Uhr | kostenfrei
IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg (Albert-Schweitzer Str. 7, 78052 Villingen-Schwenningen)

Die Coronapandemie hat dem Gesundheitssektor in Afrika einen Impuls gegeben, so gewinnt etwa die lokale Produktion von Impfstoffen und Arzneimitteln an Bedeutung. Gleichzeitig bleibt der Ausbau der Gesundheitsinfrastruktur ein dringendes Anliegen. Darüber hinaus wächst der Bedarf an hochtechnologischen Produkten in der Medizin- und Labortechnik. Daraus ergeben sich spannende Geschäftsmöglichkeiten für deutsche und afrikanische Unternehmen gleichermaßen. Wie diese genutzt werden können, wird auf dem IHK-Regionalforum Afrika diskutiert.

Unternehmensvertreter aus Baden-Württemberg, die bereits erfolgreich in West- und Ostafrika tätig sind, berichten aus erster Hand, wie ein effektiver Markteintritt im Bereich Gesundheitswirtschaft eingeleitet wird, welche relevanten Aspekte bei der Auswahl von Geschäftspartnern zu beachten sind und wie eine effiziente Vertriebsstrategie in der Region aufgebaut wird. Zudem präsentieren Vertreter der Auslandshandelskammern vor Ort und der Germany Trade & Invest (GTAI) konkrete Marktchancen sowie Förder- und Finanzierungsangebote und Rahmenbedingungen für den Markteintritt in der Region.

Zielgruppe: GeschäftsführerInnen, Business Development Manager, ExportleiterInnen, Länderreferenten, Area Sales Manager

Die Registrierung ist bereits geschlossen. Bitte wenden Sie sich an die Ansprechperson.

0

Tage

0

Stunden

0

Minuten

0

Sekunden

IHK-Regionalforum Afrika Schwarzwald-Baar-Heuberg: Gesundheitswirtschaft in West- und Ostafrika

 

26. Oktober 2023, 10:00 - 13:00 Uhr (MESZ)

Programm

10:00 - 10:05 Uhr     Begrüßung
IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg


10:05 - 10:10 Uhr     Inhaltliche Einführung zum Thema
Dr. Thando Sililo, Projektleiter, IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA)


10:10 - 10:20 Uhr     Keynote: Gesundheitswirtschaft in West- und Ostafrika
Ulrich Binkert, Reisekorrespondent Ostafrika, Germany Trade & Invest (GTAI)


10:20 - 10:25 Uhr     Slido-Umfrage
Dr. Thando Sililo, Projektleiter, IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA)

Panelisten:
• Maximilian Birk, Business Development Manager, Global Sales Middle East/Africa, Aesculap AG
• Frank Sohns, International Sales Manager MSS, ATMOS MedizinTechnik GmbH & Co. KG
• N. N.

Moderation:
• N.N., IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA)

Panelisten:
• Burkhardt Hellemann, Geschäftsführer, AHK Ghana (online)
• Brenda Kokwaro, Branchenexpertin Gesundheitswirtschaft, AHK Ostafrika (online)
• Wolfgang Busch, Africa Business Development Director, Bolloré Logistics Germany GmbH
• Alexander Sicking, Business Scout for Development, Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

Moderation:
• Dr. Thando Sililo, Projektleiter, IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA)

11:55 - 12:00 Uhr     Verabschiedung
IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Panel 1: Maximilian Birk

Business Development Manager
Aesculap AG - part of the B. Braun group, Tuttlingen

Maximilian Birk absolvierte 2016 sein betriebswirtschaftliches Studium an der DHBW Villingen-Schwenningen in er Fachrichtung Industrie, Vertiefung Marketing und Vertrieb bei der Aesculap AG in Tuttlingen.
Danach war er ein Jahr im Einsatz bei B. Braun Südakrifa durch ein Traniee-Programm im Bereich Global Sales Middle East / Africa.
Seit 2018 ist er Business Development Manager MEA mit dem Fokus auf Afrika und betreut die Länder Irak, Jordanien, Syrien, Ägypten, Libyen, Tunesien, Algerien, Marokko, Senegal, Burkina Faso, Ghana, Nigeria, Kamerun, Kenia und Südafrika. Während seinen 60-90 Reisetagen pro Jahr besteht auf der Reise enger Kundenkontakt, auch gemeinsame Krankenhausbesuche mit dem Fachhändler sind Pflicht.

Panel 2: Brenda Kokwaro

Branchenexpertin Gesundheitswirtschaft
AHK Kenia

Brenda Kokwaro is an experienced healthcare expert with over 12 years’ exposure in the Kenyan sector.
Since July she is working at the Delegation of German Industry and Commerce for Eastern Africa (AHK) as the Sector Expert Health for Kenya, a position implemented on behalf of the Africa Business Network, a project funded by the Federal Ministry for Economic Affairs and Climate Action (BMWK). Her role is to support opening up business opportunities for German companies in the health sector in Kenya.

Veranstaltungsort


IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Albert-Schweitzer-Str. 7
78052 Villingen-Schwenningen

Ansprechperson